Welches Material bietet mir die längste Haltbarkeit für den Gartenzaun?

Der größte Angriff auf die Oberfläche des Zaunes geschieht nun einmal durch das Wetter. Ein ständiger Wechsel von Sonne und Regen greift das Material an. Wärme verbunden mit UV- Strahlen bei intensiver Sonneneinstrahlung und aggressives Wasser bei Regen bestimmen in unseren Breiten das Wetter im Sommer. Kälte verbunden mit Schnee und Tauwasser nagen im Winter an der Oberfläche des sich ständig im Freien befindlichen Materials.

Mechanische Schäden lassen wir mal unberücksichtigt, spielen ja auch nur bei speziellen Straßenlagen oder im Zusammenhang mit Tieren eine Rolle. Die Oberflächen einer Zaunanlage kann man behandeln und dadurch gegen die genannten Einflüsse schützen. Je nach dem Aufwand, den man dabei betreibt, hält eine Beschichtung entsprechend lange. Ob und welche Beschichtung ratsam ist, hängt grundsätzlich aber vom Grundmaterial ab, aus dem der Zaun gefertigt werden soll.

Am wenigsten Aufwand hat man da bei der Verwendung von Edelstahlsorten, die nicht rosten. Hier könnte man gänzlich auf den Farbanstrich verzichten. Will man aber auch hier Farbe, ist das nach entsprechender Vorbereitung ebenso möglich. Nur um Reinigungsarbeiten am Zaun kommt man auch hier nicht drumrum. Straßenstaub und Pflanzen hinterlassen nun einmal Spuren.




Ausstellung

Öffnungszeiten
Mo-Fr  9 bis 16 Uhr
Sa      10 bis 14 Uhr
oder nach Vereinbarung

Hauptstraße 210 A
16547 Birkenwerder
Fon: 03303 - 506 41 12

Anfahrtskarte

Dein Wunschzaun

Gestalte Deinen Gartenzaun nach Deinen Vorstellungen.

Mehr erfahren.